ERNÄHRUNG

Ernährung und Konstitution

Nahrung heilt – Nahrung schadet

Nach ayurvedischem Verständnis beeinflusst die Ernährung die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen. Eine typgerechte Ernährung verbessert die Lebensqualität und beugt Erkrankungen vor. Ungeeignete Ernährung und falsche Essgewohnheiten hingegen sind der Hauptverursacher von Krankheiten.

Kombination diverser Nahrungsmittel

Ungünstig zusammengestellte Kombinationen aus Lebensmitteln (z.B. Milch mit Früchten, Milch mit Salz) kann der Körper schlecht oder gar nicht verwerten, es lagern sich toxische Stoffe ab. Deshalb ist die Auswahl geeigneter Nahrungsmittel und Getränke, immer im Hinblick auf die Konstitution des jeweiligen Meschen, für die Gesunderhaltung maßgebend.

Bei Erkrankungen

Bei bereits bestehenden Beschwerden nimmt die Ernährungsumstellung eine herausragende Stellung ein, da eine solche diätetische Therapie unter anderem den Weg für langfristige Heilerfolge ebnet. Viele Erkrankungen können in ihrem Anfangsstadium allein durch diätetische Maßnahmen geheilt werden.

Die Konstitutionsbestimmung

Um einen typgerechten Ernährungsplan erstellen zu können, bedarf es vorab einer ausführlichen Konstitutionsbestimmung. Basierend darauf werden anschließend nur die Nahrungsmittel und Gewürze ausgewählt, die dem jeweiligen Typus entsprechen und dem jeweiligen Menschen zuträglich sind.