ÄLTESTES MEDIZINSYTEM

AYURVEDA

Ayurveda behandelt viele Erkrankungen

Sie können mich gerne zu verschiedenen gesundheitlichen Themen kontaktieren – zur Gesundheitsprophylaxe wie auch zu bereits vorhandenen Beschwerden.

Die Behandlung setzt bei den Ursachen an. Vor Ausbruch einer Erkrankung bestehen bereits Vorsymptome, die wahrgenommen und durch Ernährunganpassung, Änderung in der Lebensführung, Kräutertherapie, manuelle Anwenungen, Yoga, Meditation usw. relativ einfach zu behandeln sind.

Bei chronischen Erkrankungen gehen die Therapiemethoden weiter – Reinigungs- und Entgiftungstherapien sind notwendig um eine Umstimmung des Körpermilieus zu erreichen.

Ayurveda wird angewandt bei vielen Erkrankungen:

  • Störungen/Schmerzen des Bewegungsapparates (Nervenschmerzen, Bandscheibenvorfall, schmerzhafte Verspannungen, Muskelschwund etc.)
  • Hauterkrankungen (Ekzeme, Psoriasis, Neurodermitis, Akne)
  • Burn-out-Syndrom, Stress, Erschöpfung/ Müdigkeit, Ängste
  • Störungen des Magen-Darm-Traktes (Verdauungsstörungen, Unverträglichkeiten, Übersäuerung, Blähungen, Colitis ulcerosa usw.)
  • Atemwegserkrankungen (Asthma Bronchiale, chronische Bronchitis, chronische Sinusitis)
  • Herz- und Gefäßerkrankungen (Bluthochdruck, Arteriosklerose)
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (Arthritis, Arthrose)
  • Tinnitus, Migräne, Kopfschmerzen
  • MS (Mutliple Sklerose)
  • Allergien (Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien)

 

Was ist Ayurveda?

Ayurveda ist das älteste uns überlieferte Medizinsystem mit durchgehender Tradition und hat seinen Ursprung in Indien. Der Name stammt aus dem Sanskrit, der heiligen Sprache der Hindus und setzt sich aus den Wort „ayus“, was Leben (Körper, Geist und Seele gleichermaßen) und „veda“, was Wissen bedeutet, zusammen.

Die Wissenschaft vom langen Leben

Ayurveda bedeutet die Wissenschaft vom langen Leben. Im Mittelpunkt steht der Mensch als Ganzheit von Körper, Geist und Seele: alles ist untrennbar miteinander verbunden und wirkt aufeinander ein.

Der Mensch ist verbunden mit seiner Umgebung und der Natur. Als Bestandteil der Natur sollte sich der Mensch nach den Naturgesetzen richten, damit Gesundheit erhalten und Krankheit vermieden werden kann. Hauptziel des Ayurveda ist es, die Gesundheit des Menschen zu erhalten oder wiederherzustellen mit dem Ziel, Menschen auf körperlicher, emotionaler und seelischer Ebene so zu unterstützen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen, damit sie ein gesundes und erfülltes Leben führen können.

Ayurveda als anerkanntes Medizinsystem

Die Ayurveda-Medizin ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als traditionelles Medizinsystem anerkannt.

» WHO Traditional Medicine Strategy 2002-2005

Allein in Indien sind mehr als 400.000 ayurvedische Ärzte registriert und die ayurvedische Medizin wird vom indischen Staat gefördert. In Deutschland findet die Ayurveda-Medizin immer mehr Beachtung, insbesondere bei chronischen und stressassoziierten Erkrankungen.

Deutsches Ärzteblatt: Ayurveda -Traditionelle Indische Medizin: Mehr als ein Wellnesstrend

GEO – Forschung zu Ayurveda: Ayurveda – Die erstaunliche Heilkraft einer unterschätzten Medizin